Städte

WOOL

Ausgabe 36 — 15.11.2021 • 21.11.2021
Colectivo Licuado URU

Die Kleinstadt Covilhã am Fuße der Serra da Estrela, des Sternengebirges, ist die Keimzelle der Street Art-Bewegung im Centro de Portugal. WOOL, Wolle, heißt auch das erste Festival für Straßenkunst im Centro de Portugal, das seit 2011 alljährlich und unter großem Einsatz vieler Helfer vor Ort veranstaltet wird.

Treibende Kraft hinter dem Festival ist Lara Seixo Rodrigues, die in Covilhã geboren wurde, in Lissabon Architektur studierte und sich inzwischen zur international anerkannten und gefragten Expertin entwickelt hat. Sie ist beispielsweise auch Kuratorin eines für Senioren konzipierten Street Art-Festivals im schottischen Aberdeen. Ihre Erfolge können sich sehen lassen: Inzwischen gibt es nicht nur eine Street Art-Route durch das Centro de Portugal, sondern auch eine offizielle Route durch Covilhã, die zu 40 Kunstwerken führt. Und die Organisatoren des WOOL-Festivals sind auch in anderen Städten Portugals sowie international aktiv.

In diesem Jahr feiert das WOOL seinen zehnten Geburtstag und hat eine überraschende technologische Ressource eingeführt: die Talk2Me-Plattform in Zusammenarbeit mit NEST Portugal. Talk2Me ist ein Messaging-Bot, der über einen QR-Code aktiviert wird, den man bei den städtischen Kunstwerken im historischen Zentrum von Covilhã findet. Mithilfe dieser Technologie können die Besucher detaillierte Informationen über die Autoren und die Geschichten hinter den einzelnen Kunstwerken sowie über deren Bedeutung, Hauptmerkmale und Zweck erhalten.

Dies ist sicherlich eine neue Art, das faszinierende Erbe von WOOL zu entdecken, das nun für jedermann zugänglich ist und die Gemeinschaft näher an die Kunstwerke heranführt. Alles, was Sie brauchen, ist ein QR-Code-Lesegerät, um sich auf die Entdeckungstour zu begeben!

Teile diese Seite
Beginnen Sie mit der Eingabe für Ergebnisse